• Meditation
Frau beim Meditieren vor Sonne - Foto: Canva.com

Metta Bhavana – Buddhistische Meditation gegen Wut

Wenn uns Wut, Groll und Ärger davon abhalten, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen, sollten wir dringend etwas dagegen unternehmen. Den Schlüssel, um negative Gefühle aufzulösen, finden wir immer in uns selbst. Die buddhistische Meditation "Metta Bhavana" leitet dich dabei an.

Frau steht in Sonnenlicht auf Wiese - Foto: Canva.com

Ichigo-ichie: Von der Kunst, im Moment zu leben

Jeder Moment ist kostbar. Die japanische Lebenskunst des Ichigo-ichie hilft uns, einmalige Chancen zu ergreifen, indem wir die Einzigartigkeit jedes Augenblicks schätzen lernen und so ein Leben voll wunderbarer Erlebnisse erschaffen.

Buddha-Status von Licht angestrahlt - Foto: Canva.com

Was würde Buddha tun: Sich selbst finden

Wie finden wir heraus, wer wir sind? Diese Frage versucht sich jede:r auf die eigene Art und Weise zu beantworten. Dabei halten wir uns nicht selten mit Unwichtigem auf und kommen nicht beim wahren Kern unseres Seins an. Doch Buddha weiß genau, wie man sich selbst finden kann.

Meditierende Hände mit Schmetterling - Foto: Canva.com

5 Anleitungen für eine kurze Meditation im Alltag

Meditieren ist eine Reise. Eine Reise zu uns selbst. Zu allem, was ist. Es ist das Wahrnehmen der Ganzheit und Einheit des Lebens. Meditation bringt uns in Kontakt mit uns selbst, zeigt uns den Weg zur inneren Freiheit und hilft uns dabei, unsere eigene Stärke zu erkennen. Dafür musst du dir nicht immer eine Stunde oder länger Zeit nehmen. Auch eine kurze Meditation zwischendurch kann viel bewirken. Fünf schöne Anleitungen findest du hier.

Gemälde Buddha unter Baum - Foto: Canva.com

Was würde Buddha tun: Leid und Schmerz überwinden

Buddha war die Befreiung von Leiden (Dukkha) so wichtig, dass er diesem Ziel sein gesamtes Leben widmete. Wie seine Weisheit dir hilft, mit Leid und Schmerz umzugehen, erfährst du hier.

Frau auf Yogamatte bei Meditation - Foto: Canva.com

Meditation und ihre Wirkung: Die 4 größten Mythen

Wir meditieren, um uns zu erden, zu uns selbst und innerer Ruhe zu finden, besser einzuschlafen oder, um uns einfach nur wohler zu fühlen. Doch darum, wie Meditation ihre Wirkung auf Körper und Geist zeigt, ranken sich viele Mythen. Vier davon decken wir hier für dich auf!

Buddha-Statue und Blumen - Foto: Canva.com

Was würde Buddha tun: Mit Stress umgehen

Zwar sind seine Lehren schon mehr als 2500 Jahre alt, doch seine Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens sind einfach zeitlos. Und das gilt auch, wenn wir nicht wissen, wie wir richtig mit Stress umgehen sollen – Buddha weiß Rat. Schließlich kennt der Erleuchtete die tiefsten Geheimnisse des Seins.

Meditierende Hände vor Sonnenuntergang - Foto: Canva.com

8 Fragen zur Meditation für Anfänger

Er ist unkonventionell, bietet wunderbare Kurse an, unterrichtet international und ist wohl einer der bekanntesten Meditationslehrer der Welt. Hier beantwortet Davidji Fragen zur Meditation für Anfänger:innen.

Frau steht in Kornfeld - Foto: Canva.com

Lammas: So feierst du den heidnischen Herbstbeginn

Im keltischen Jahreskreis werden acht Sonnen- und Mondfeste zelebriert. Vor allem die Erntezeit nimmt darin einen wichtigen Platz ein, weshalb ihr zu Ehren sogar drei Feierlichkeiten stattfinden. Diese starten mit dem Fest zum Herbstbeginn: Lughnasadh oder Lammas. Die Bedeutung des heidnischen Erntefestes und, wie du es selbst mit stärkenden Ritualen feierst, erfährst du hier.

Frau zwischen Bäumen - Foto: Canva.com

Nada Brahma: Die Lehre vom Urklang

Der Begriff Nada Brahma stammt aus dem Sanskrit und steht für den schöpferischen Klang, aus dem das Universum und unsere Welt entstanden sind. Jeder Planet, jedes Lebewesen, einfach jeder Bestandteil des Universums hat seinen eigenen Klang, eigene Schwingungen. Was genau hinter der Lehre steckt, wie du deinen Klang findest und wie eine Nada-Brahma-Meditation abläuft, erfährst du hier.

Frau bei Reiki-Behandlung - Foto: Canva.com

Reiki: Bedeutung und Wirkung der japanischen Heilmethode

Die wohl älteste Form des Handauflegens ist die japanische Heilkunst Usiu Reiki Ryōhō, kurz Reiki genannt. Sie lässt Lebensenergie fließen, lindert Beschwerden und schenkt Entspannung. Alles über Reiki, seine Bedeutung und Wirkung erfährst du hier.

Frauen mit Blumenkränzen tanzen im Kreis - Foto: Canva.com

Litha: Rituale für die heidnische Sommersonnenwende

Am längsten Tag des Jahres und der dazugehörigen Nacht heißen wir den Sommer willkommen. Woher die Sommersonnenwende stammt, was wir an dem besonderen Fest feiern und wie du mit Litha-Ritualen voller Kraft in die zweite Jahreshälfte startest, verraten wir dir hier.

Sonnenstein - Foto: Canva.com

Sonnenstein: Wirkung und Bedeutung

Der Sonnenstein, oder auch Aventurin-Feldspat, ist ein eher seltener, aber besonders starker Heilstein. Er verleiht dir Mut, Optimismus und Lebensfreude. Worauf und wie der Sonnenstein seine Wirkung noch entfaltet und, wie du ihn nutzt, erfährst du hier.

Frau bei Meditation mit Fingern an Stirn - Foto: Canva.com

Stirnchakra: Bedeutung und Öffnung

Ajna, das sechste der sieben Hauptchakren, liegt auf der Stirn und zwischen den Augenbrauen. Auch drittes Auge genannt, steht es unter anderem für unseren Geist, Intuition, Hellsicht und Klarheit. Welche Macht das Stirnchakra hat, was es stören kann und wie du es heilst und öffnest, erfährst du hier.

Mann mit ausgebreiteten Armen vor Bäumen und Sonnenstrahlen - Foto: Canva.com

Die wichtigsten spirituellen Lehrer

Wer tiefer in eine spirituelle Praxis oder Glaubensrichtung eintauchen, den Sinn des Lebens erforschen oder ein glücklicheres, erfüllteres Leben führen will, sehnt sich häufig nach Anleitung und Unterstützung. Diese finden wir in spirituellen Lehrern und Lehrerinnen der Vergangenheit und der Gegenwart. Welche Personen zu ihnen zählen und wie du deinen passenden Guru, Lama oder Meister findest, erklären wir hier.

Frau meditiert mit Räucherwerk - Foto: Canva.com

Halschakra: Bedeutung und Öffnung

Das fünfte der sieben Hauptchakren liegt am Hals und wird auch Vishuddha genannt. Es spiegelt unsere Seele wider und steht für deren Ausdruck, Wahrheit und Kommunikation. Welche Kräfte noch in deinem Halschakra stecken, wie du es öffnest und heilst, erklären wir hier.

Frau sitzt auf Wiese mit gelben Blumen - Foto: canva.com

Solarplexus-Chakra: Bedeutung und Öffnung

Auf Höhe des Solarplexus und über dem Nabel befindet sich das dritte der sieben Hauptchakren, Manipura. Es steht für mentale Themen wie Gedanken, Selbstbewusstsein, Verstand und Willensstärke. Welche Kräfte im Solarplexus-Chakra verborgen liegen, wie du es öffnest und seine Magie aktivierst, erklären wir dir hier.

Frau in Meditationspose mit Kerzen im Hintergrund - Foto: Canva.com

Wurzelchakra: Bedeutung und Öffnung

Das Erste der sieben Hauptchakren, auch als Muladhara bekannt, liegt am Damm, zwischen Genitalien, Anus und Steißbein. Wie das Wurzelchakra auf Körper und Geist wirkt, was es blockiert, wie du es heilst und öffnest, erklären wir hier.

Frau meditiert liegend neben Klangschale - Foto: Canva.com

Sakralchakra: Bedeutung und Öffnung

Das Zweite der sieben Hauptchakren, Svadhisthana, sitzt auf Höhe der Hüftknochen und lässt uns die Lust am Leben spüren. Welche Kraft im Sakralchakra steckt und wie du es heilen und öffnen kannst, erfährst du hier.

Herzchakra: Bedeutung und Öffnung  - Foto: canva.com

Herzchakra: Bedeutung und Öffnung

Anahata, das Vierte der sieben Chakren, sitzt auf Höhe des Herzens und steht für Liebe und Heilung. Welche wichtige Bedeutung hinter dem starken, grünen Herzchakra steckt, wodurch es gestört werden kann und wie du es heilst und öffnest, erklären wir hier.

Kronenchakra: Bedeutung und Öffnung  - Foto: canva.com

Kronenchakra: Bedeutung und Öffnung

Das siebte Chakra sitzt am oder über dem Scheitelpunkt und verbindet uns mit dem göttlichen Licht. Für das Leben und deine spirituelle Praxis hat das Kronenchakra eine wichtige Bedeutung, die wir hier erklären. Außerdem erfährst du, wie du Blockaden des Scheitelchakras lösen und es öffnen kannst.

Karneol: Wirkung und Bedeutung  - Foto: happinez Shop

Karneol: Wirkung und Bedeutung

Du möchtest mehr Positivität und Freude in dein Leben bringen? Dann ist der Karneol der richtige Heilstein dafür. Was den leuchtend rot-orangen Edelstein ausmacht und wie der Karneol seine Wirkung entfaltet, erklären wir dir hier.

Heilende Energiearbeit: Wie benutzt man eigentlich einen Chakrastab? - Foto: canva.com

Heilende Energiearbeit: Wie benutzt man eigentlich einen Chakrastab?

Wer sich mit den sieben Chakren auskennt, weiß, dass es für jedes auch besondere Heilsteine gibt. Diese wiederum können einzeln oder gesammelt mit Hilfe eines Chakrastabs genutzt werden, um deine spirituelle Praxis positiv zu beeinflussen. Hier erfährst du, wie er Verwendung findet und wie du seine Heilkraft entfaltest.

Spirituelle Sprüche: Die schönsten hinduistischen Weisheiten - Foto: canva.com

Spirituelle Sprüche: Die schönsten hinduistischen Weisheiten

Im zweiten Jahrtausend vor Christus entstand der Hinduismus. Seitdem überlieferten Weise, Gelehrte, Priester und Gläubige die zentralen Glaubenssätze und Inhalte der Religion. Bis heute haben sie ihre Gültigkeit und den höchsten Stellenwert. Lass auch du dich von den hinduistischen Weisheiten leiten, um ein erfüllteres, glücklicheres Leben zu führen.

Nach Buddha: Meditation als Weg zur Weisheit und Erlösung - Foto: canva.com

Nach Buddha: Meditation als Weg zur Weisheit und Erlösung

Der Schlüssel für ein glückliches Leben ist laut Buddha Meditation. Seit tausenden Jahren gilt sie daher als fester Bestandteil der buddhistischen Kultur. Hier erfährst du, welche Geschichte die Meditationspraxis im Buddhismus hat und welche Kraft in ihr steckt.

Mandala: Bedeutung, Symbolik und Wirkung der spirituellen Bilder - Foto: canva.com

Mandala: Bedeutung, Symbolik und Wirkung der spirituellen Bilder

Viele kennen das bunte Mandala zum Ausmalen aus ihrer Kindheit. Über seine Herkunft und seinen Ursprung haben sich dabei sicherlich die wenigsten Gedanken gemacht. Und tatsächlich hat jedes Mandala eine Bedeutung, die über eine kreative Auszeit hinausgeht. Was wirklich hinter den geometrischen Zeichnungen steckt, erfährst du hier.

Frau in Wiese vor Vollmond - Foto: canva.com

Der emotionale Vollmond im Krebs: Dein Mond-Guide für den 7. Januar 2023

Wir feiern den ersten Vollmond des neuen Jahres und er kommt mit einer großen Erkenntnis. Was das Universum sonst noch bereithält? Erfahre es in deinem neuen Guide zum Vollmond im Krebs!

Meditation zum Einschlafen: Die besten Methoden - Foto: canva.com

Meditation zum Einschlafen: Die besten Methoden

Viele Erwachsene haben Probleme beim Einschlafen. Meditation am Abend kann gezielt dabei helfen, besser einzuschlafen und genug Energie für den nächsten Tag sammeln zu können.

Welches sind die bekanntesten Yogastile? - Foto: canva.com

Test: Welcher Yogastil passt zu mir?

Entspannen, den eigenen Körper und Geist spüren, dabei ganz im Ich sein: Yoga bietet uns einen ganzheitlichen Ansatz für mehr Wohlgefühl auf körperlicher und geistiger Ebene. Es gibt jedoch so viele Yogastile, dass es manchmal schwer fällt, den Überblick zu behalten. Vor allem als Anfänger steht man vor der Frage: Welcher Yogastil passt überhaupt zu mir? Susann Schlemmer ist Yogalehrerin in Berlin und hat für dich einen Test zusammengestellt, der dir hilft, den Yogastil zu finden, der auch wirklich zu dir passt.

Autogenes Training: Wie es geht und wobei es hilft - Foto: canva.com

Autogenes Training: Wie es geht und wobei es hilft

Stress, Hektik und ständige Anspannung kennzeichnen heutzutage leider allzu oft den Alltag in der modernen Welt. Meist gehen diese Dinge mit Unsicherheit und Leistungsdruck einher. Das Autogene Training ist in solchen Fällen eine gute Möglichkeit, mit den täglichen Belastungen besser fertig zu werden. Hier erfährst du, was Autogenes Training überhaupt ist und wie du es zu Hause ganz einfach selbst erlernen kannst, um dich und deinen Körper wieder in Einklang zu bringen.