• Selfcare

Selfcare

Frau in Yoga-Pose auf einer Wiese bei Sonnenaufgang

Q&A: Alles über Yoga für Anfänger

Yoga ist vor allem eine Bewusstseins- und Körperwahrnehmungsschulung. Es geht nicht um ein ehrgeiziges Streben nach bestimmten Zielen. Vielmehr ist es eine Entwicklung aus uns selbst heraus zu der Asana hin. Was braucht mein Körper? Wo sind meine Grenzen? Die Schlüssel dafür sind Übung, Zeit und ein konzentrierter Geist. Bevor wir diese Reise starten, klären wir noch die wichtigsten Fragen zum Thema Yoga für Anfänger.

Frau streckt arme aus auf Wiese - Foto: pexels-lucas-pezeta

Nie wieder energielos: 9 Tipps für mehr Energie im Leben

Manchmal ist die Kraft einfach weg. Wie weggeblasen – egal, ob es draußen regnet oder die Sonne scheint. Es ist, als hätte jemand den Schalter umgelegt. Keine Angst, sich energielos zu fühlen, kann jedem passieren, aber genauso schnell behoben werden. Damit wir im Alltag wieder mehr Energie bekommen, haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt.

Dana Schwandt Ayurveda  - Foto: Dana Schwandt

"Ayurveda ist pure Selbstfürsorge" - Interview mit Ayurveda Expertin Dana Schwandt

Was beinhaltet Selbstfürsorge eigentlich genau? Und wie lässt sie das mit Ayurveda verbinden? Die Hamburgerin Dana Schwandt kennt die Antworten und gibt diese in Speakings und ihren Online-Kursen weiter. Jetzt hat die Ayurveda-Coachin und Expertin für Lifedesign das Buch "Dein Neuanfang mit Ayurveda – Wie du deinen Stoffwechsel optimierst und wieder ins Gleichgewicht bringst" geschrieben. Denn Dana möchte, dass wir alle an ihrem Ayurveda-Wissen teilhaben können, dieses ganz einfach in unseren Alltag integrieren, gut zu uns selbst sind und das Leben genießen. Wir haben mit Dana über Selbstfürsorge, ihr neues Buch und ihren Online-Kurs "Tellergold" gesprochen.

Frau auf einem Wanderweg  - Foto: Alexandra Mirghe / Unsplash

"Meine Disziplin ist Selbstliebe" – Interview mit Bahar Yilmaz

Wie werde ich die beste Version meiner Selbst? Welche Rolle spielt dabei der Weg meines Herzens? Bahar Yilmaz wächst mit den Antworten auf – ihre Großmutter lehrt sie, auf ihr spirituelles Ich zu hören. Doch weltliche Dinge, ihre Schulkarriere und ein BWL-Studium bringen sie von diesem Pfad ab. Bis sie sich wieder auf ihre Innere Stimme besinnt, Yoga-Lehrerin wird und tief in die spirituelle Praxis eintaucht. Heute, mit 34 Jahren, gibt Bahar das Wissen von moderner Spiritualität ohne Dogmen und persönlicher Transformation in Seminaren, Online-Kursen und Büchern weiter.Wir haben mit Bahar Yilmaz über Selbstentfaltung und ihren aktuellsten Online-Kurs „unkarma.“ gesprochen.

Frau in der sitzenden Vorbeuge - Foto: © fizkes - stock.adobe.com

Mit Yoga Schulter und Nacken entspannen: 6 hilfreiche Übungen

Der Nacken ist verspannt. Ein schier unendliches Gewicht lastet auf den Schultern. Schon am frühen Nachmittag schmerzt der Kopf. Dieser Zustand ist leider keine Ausnahme, sondern die Regel, wie Umfragen belegen – besonders in Zeiten von Homeoffice. Besonders wichtig ist es dabei, unseren Oberkörper zu stärken, zu dehnen und zu lockern. Das klappt besonders gut mit Yoga: Schulter, Nacken und andere schmerzende Partien werden mit diesen Übungen sofort entlastet.

Aromatherapie - Foto: Chelsea Shapouri / Unsplash

Aromatherapie – Bewährte Kraft aus der Natur

Mit jedem Atemzug nehmen wir Düfte und Gerüche war – und das rund 20.000-mal am Tag. Unser Geruchsinn ist unmittelbar mit unseren Emotionen verknüpft und wird auch als „Direktverbindung zur menschlichen Seele“ bezeichnet. Aromatherapie nutzt die Kraft, die Düfte in sich tragen, um Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Wir verraten dir, was es mit Aromatherapie und ätherischen Ölen auf sich hat, welche Wirkung die konzentrierte Pflanzenkraft hat und wie du Öle im Alltag am besten für dich nutzen kannst.

Natürliche Pflege für schöne Haare im Sommer - Foto: Timur Romanov / Unsplash

Natürliche Pflege für schöne Haare im Sommer

Irgendwie scheinen unsere Haare immer genau zu wissen, wie es uns geht – und bringen dies auch zum Ausdruck. Wie Antennen nehmen sie Informationen auf und speichern diese für viele Jahre. Negative Belastungen, Stress, seelische Probleme, aber auch Sommerhitze und UV-Strahlen wirken sich auf unsere Haare aus. Gleichzeitig schützen sie unser wertvollstes Energiezentrum – den Kopf: Hier verlaufen große Meridiane, die wichtige Funktionen im Körper beeinflussen. Unser Haar gut zu behandeln, sollte uns schon unserer Gesundheit wegen am Herzen liegen. Im Sommer sind die Haare durch die Sonnenstrahlung und das Wasser von Badeseen oder dem Meer zusätzlichen Reizen ausgesetzt. Deswegen brauchen sie jetzt eine Extra-Portion Zuwendung.

Traumfänger vor untergehender Sonne

Gut schlafen bei Hitze – 5 Tipps für laue Sommernächte

In lauen Sommernächten kann das Thermometer im Schlafzimmer schon mal über 25 Grad Celsius anzeigen. Die Folge: Allabendliches Umherwälzen lässt uns schlecht schlafen. Bei der Hitze gilt es, das Schlafverhalten anzupassen, was viele nicht tun. Doch schon mit kleinen Veränderungen können wir viel erreichen und die nächtliche Ruhe wiederfinden, wissen Schlafforscher. Wir haben in unserer Redaktion die sommerlichen Schlafräuber zusammengetragen und uns von den Experten die besten Tipps, um bei Hitze gut zu schlafen, verraten lassen.

Ruhe am Strand - Foto: Adobe Stock

Dieser Satz schenkt sofort innere Ruhe

Anstatt stolz und glücklich zu sein, was wir geleistet haben, finde wir keine innere Ruhe. Die Gedanken rasen weiter im Kopf herum und wir ärgern uns, dass wir dies oder jenes nicht besser gemacht haben. Was läuft schief bei uns? Die Antwort ist: Wir machen nicht viel falsch. Wir machen sogar sehr vieles richtig. Aber wir bewerten es anders. So schaffst du es dich selbst zu beruhigen:

Duftmischungen selber machen  - Foto: Alan Jensen

Duftmischungen selber machen - schöne Stimmungsmacher

Schon ein flüchtig-zarter Duft vermag uns in ein bestimmtes Gefühl, in eine besondere Stimmung zu versetzen. Gerade im Sommer verzaubern zahllose Aromen unsere Sinne. Mit selbst zusammengestellten Duftmischungen können wir die Düfte des Sommers einfangen und ihre belebende, beruhigende oder ausgleichende Wirkung für uns nutzen. Apothekerin, Aromatherapeutin und Buchautorin Susanna Färber stellt in diesem Artikel sieben kraftvolle Duftmischungen vor, die wir ganz leicht selber machen können und auf sinnliche Weise unseren Alltag bereichern.

Mond über einem Berg  - Foto: Benjamin Voros / Unsplash

Die Abendroutine für mehr Entspannung

Sind deine Träume angefüllt mit wilden Bildern? Wachst du nachts oft auf oder fühlst du dich morgens bereits geschafft? Das ist in unserer hektischen Zeit ganz normal, weil viele im Alltag unter Druck stehen: Job, Familie, Hausarbeit, Verpflichtungen... Du kennst das bestimmt. Eine entspannte Abendroutine kann dir helfen, den Tag ruhig ausklingen zu lassen. Denn je weniger Reize wir noch zusätzlich in den Abend füllen, desto leichter kann der Geist in der Nacht loslassen. Probiere gern unsere Vorschläge aus. Aber sie sollen keinen neuen Druck aufbauen. Sieh sie als Angebote, als Inspiration und folge dann den Einfällen, die in deinem Inneren aufkommen. Wir verraten dir einfache Übungen und Tipps, um abends runterzukommen.

Ätherische Öle: Sinnliche Düfte für Körper und Geist - Foto: Adobe Stock

Ätherische Öle: Sinnliche Düfte für Körper und Geist

Schon ein zarter Duft vermag uns in ein bestimmtes Gefühl oder in eine besondere Stimmung versetzen. Die Aromen von Blüten, Kräutern und ätherischen Ölen verzaubern unsere Sinne – und entfalten eine heilende Wirkung, wie sie aus der Aromatherapie bekannt ist. Diese Rezepte helfen bei den wichtigsten Beschwerden.

Naturkosmetik: Schönheit aus der Natur - Foto: canva.com

Naturkosmetik: Schönheit aus der Natur

Unterstützt von kraftvollen Wirkstoffen aus der Natur, können wir unsere individuelle Schönheit mit Naturkosmetik sanft und nachhaltig unterstützen. Jetzt, da die Tage wieder kürzer werden, ist der ideale Zeitpunkt, der eigenen Schönheit wieder einmal mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Durch sanfte Pflanzenkräfte, die uns neu erstrahlen lassen, können wir die natürliche Regeneration unserer Haut und unserer Haare unterstützen.

Morgenroutine

5 Tipps für eine gute Morgenroutine

Ein morgendliches Ritual ist vielleicht der schönste Start in den Tag und hilft uns dabei, uns auf ihn auszurichten. Diese fünf Tipps helfen dir dabei, dir eine eigene Morgenroutine zu schaffen

selbstgemachte badezusaetze_wanne - Foto: happinez

Badezusatz selber machen – 5 einfache Rezepte

Ein Wannenbad ist eine Wohltat nach einem anstrengenden Tag, bei verspannten Muskeln oder einer Erkältung und darf auch beim Wellnesstag zu Hause nicht fehlen. Badezusätze mit Kräutern oder ätherischen Ölen wecken müde Geister oder verwöhnen die Haut mit einer Extraportion Pflege. Wir haben fünf einfache Rezepte zusammengestellt, mit denen du deinen neuen, entspannenden Badezusatz selber machen kannst.

stresslevel-senken-selbstheilungskrafte - Foto: canva.com

Das Stresslevel senken, die Selbstheilung aktivieren

Wie wir durch gezielten Abbau von Stress unsere Gesundheit stärken und unsere Selbstheilungskräfte positiv beeinflussen können.

Frau im Kleid tanzt auf einer Wiese

5 Tipps und Übungen für mehr Selbstliebe

Uns selbst zu lieben, zu respektieren und auch in schwierigen Lebenslagen gütig zu uns zu sein, ist eine besondere innere Kraft – und die können wir immer weiter stärken. Diese 5 Übungen für mehr Selbstliebe helfen dir dabei.

Frau in Yoga-Pose vor einem Zelt in der Wüste - Foto: Jan Rickers (Foto) / Andrea Kadler (Styling)

Yoga-Musik: Wie beeinflusst sie unsere Praxis?

Die einen fühlen sich beim Yoga von Musik irritiert. Für die anderen ist sie eine Quelle der Inspiration. Auch traditionelle Yogalehrer sind sich nicht einig: Lenken die Klänge vom Inneren ab oder helfen sie uns, in diese Welt einzutauchen? Welche Musik für Yoga geeignet ist und welche tollen Musiker*innen du kennen solltest, verraten wir dir hier.

Frau sitzt auf Berg und sieht in die Ferne

Selbstkritik: So kannst du deinen inneren Kritiker loslassen

Im Alltag werten wir uns leider oft selbst in Gedanken ab – dieses Verhalten wird als Selbstkritik oder innerer Kritiker bezeichnet. Das zu erkennen und zu verändern, bringt uns ein großes Stück weiter auf dem Weg zum inneren Frieden. Wir zeigen dir eine einfache praktische Übung, mit der du die negativen Gedanken überwinden kannst.

Türkiser Bergsee

7 Tipps für mehr innere Gelassenheit

Manchmal ist das Leben hektischer, aufwühlender und wilder, als wir es uns wünschen. Die Welt scheint sich dann etwas zu schnell zu drehen – und wir können nicht mithalten. In solchen Momenten fühlen wir uns machtlos, vielleicht sogar den äußeren Umständen oder unseren Gefühlen ausgeliefert, als würden wir die Kontrolle verlieren. Dann ist es besonders wichtig, zurück in seine Mitte zu kommen und die innere Gelassenheit wiederzufinden, um den Stürmen zu trotzen. Die folgenden sieben Tipps unterstützen dich dabei.

Frau mit Hut in einer Hängematte am Meer

Komm mit auf eine Fantasiereise ans Meer!

Leider können wir nicht immer direkt Urlaub machen, wenn wir es gerade dringend brauchen. Doch ein Ortswechsel entspannt nicht nur und sorgt für neue Eindrücke, er schenkt auch Erholung und das Wissen: egal wie unangenehm meine Situation aktuell sein mag, es gibt einen Platz, an dem die Probleme weit weg sind. Wie kleine Schiffe am Horizont, die immer weiter aufs Meer hinaussegeln. Und um in den Genuss dieser Sorglosigkeit zu kommen, laden wir dich heute ein, dir diesen ganz besonderen Ort zu erschaffen – bei einer Fantasiereise ans Meer.

Frau in Hängematte schaut aufs Meer

Die Kraft der Gegenwart – 6 Tipps, um sie zu spüren

Viel zu häufig sinnieren wir, über das, was war oder sorgen uns über, das, was noch kommen wird. Dabei geht uns wertvolle Energie verloren. Das Leben im Hier und Jetzt dagegen ist eine Kunst, die ungeahnte Kraft freisetzt und Freiheit schenkt. Bereits vor fünfzehn Jahren hat der spirituelle Lehrer und Autor Eckhart Tolle ein Buch darüber geschrieben. So finden wir mithilfe seiner Tipps endlich zu der Kraft der Gegenwart.

Achtsamkeit: Bewusst atmen, sich spüren - Foto: Javier Allegue Barros

Achtsamkeit: Bewusst atmen, sich spüren

Die Diagnose Multiple Sklerose war für happinez-Autorin Ulrike Fach-Vierth der Anlass, sich auf eine Reise zur bewussten Wahrnehmung des Moments und zu sich selbst zu begeben. Wie sie durch ein dreiwöchiges Experiment Achtsamkeit gelernt hat und wie auch du achtsamer leben kannst, erfährst du hier.

Bunte Edelsteine für die Chakra Reinigung - Foto: Adobe Stock

Chakra Reinigung – Der Weg zu mehr Kraft

Müde, erschöpft, ausgelaugt. Wer von uns fühlt sich nicht manchmal so? Doch was könnte helfen? Einmal gut ausschlafen? Urlaub machen? To-Dos von der Liste streichen? Im tantrischen Hinduismus, Ayurveda, Reiki und einigen Yoga-Lehren würde man sagen: Probiere eine Chakra Reinigung und bringe deinen Körper wieder in Harmonie. Im Interview erklärt Sumann Grunert, wie die Energien mit einer Chakra Reinigung wieder fließen.

Yoga-Zeichen - Foto: Shutterstock

Yoga: Wirkung als Glücksquelle und die Bewegung der Freude

Wie wir durch regelmäßiges Yoga seine Wirkung als Quelle des Glücks nutzen können, die in unserem Inneren entspringt. Wer regelmäßig Yoga praktiziert, kann Stress reduzieren, Achtsamkeit üben und das Glück als verborgene Kraft in sich selbst entdecken.

Rosa Wiesenblumen

6 Fragen für ein glückliches Leben

Es gibt einen schönen Spruch, der besagt: „Alle Menschen suchen nach Glück, aber jeder geht auf einem unterschiedlichen Weg.“ Daran ist viel wahr, denn tatsächlich eint uns dieser Wunsch: Wir wollen ein zufriedenes, glückliches Leben! Mit einem gutem Gefühl morgens aufwachen, lachen und ausgefüllt sein von dem, was wir tun. Doch wie finden wir unser persönliches Glück? Und was ist das überhaupt? Die Buddhisten sagen: Glück ist die Abwesenheit von Leid. Also besteht Zufriedenheit aus Begeisterung, Freude und Berufung. Denn wenn wir erkennen, was uns traurig macht und was uns dagegen aufleben lässt, sind wir dem Glück ein großes Stückchen näher. Diese sechs Fragen können dir helfen, innezuhalten und Klarheit darüber zu finden:

Sanskrit-Zeichen - Foto: ©diavolessa - stock.adobe.com

Mehr Kraft durch Mantra Meditation

Egal, ob wir schon einmal meditiert haben oder nicht – jeder von uns kennt bestimmt diese Szene aus Filmen: Eine Gruppe sitzt im Kreis auf dem Boden und tönt gemeinsam „Om“! Damit wissen wir alle, was ein Mantra ist, denn das Om ist der bekannteste und gleichzeitig kraftvollste Laut, den es gibt. Wie du die Mantra Meditation lernen kannst und welche Übungen für Anfänger geeignet sind, erfährst du hier.

selbstliebe-lernen

Selbstliebe lernen: 10 Tipps und Übungen für ein starkes Ich

Was ist Selbstliebe und was kann sie bewirken? Hier bekommst du 10 Tipps und Übungen für mehr Selbstliebe an die Hand. Du erfährst wie du Selbstliebe und Selbstakzeptanz in dein Leben einlädst und warum es uns manchmal so schwerfällt, sie zuzulassen.

Eine Gua Sha Massage für das Gesicht - Foto: Adobe Stock

Me Time: Eine Gua Sha Massage für das Gesicht

Wenn du in den Spiegel schaust, strahlt dein Gesicht? Meistens leuchtet unser Antlitz, wenn es uns besonders gut geht oder wir ausgeglichen sind. Natürlich ist das nicht täglich der Fall. Doch wir können den Glow im Gesicht aktivieren – durch Massagen mit einem Gua Sha Stein.

Frau hält besorgt Hand an den Kopf

3 starke Tipps gegen negative Gedanken und Sorgen

Seit jeher ist Furcht eine nützliche Reaktion auf bedrohliche Situationen. Aber oft geht es in Momenten der Sorge nicht um eine wirkliche Bedrohung, sondern um Zukunftsszenarien, die nur in unserem Kopf existieren. Diese Ängste sind zwar nicht real, trotzdem können sie viel Raum in unserem Leben einnehmen. Aber das muss nicht sein. Mit ein paar Tricks kannst du negative Gedanken loswerden und sogar in positive umwandeln.