Jeder Atemzug, jeder Schritt, lässt sich mit Frieden, Freude und Heiterkeit füllen

Eine kleine digitale Auszeit nur für mich

„Jeder Atemzug, jeder Schritt, lässt sich mit Frieden, Freude und Heiterkeit füllen. Wir brauchen nur achtsam zu sein und lebendig im gegenwärtigen Augenblick“, hat der Mönch und Autor Thich Nhat Hanh einst gesagt. Doch viel zu selten kommen wir dazu.

eine kleine digitale auszeit nur fuer mich

Die Welt um uns herum wird jeden Tag schnelllebiger. Was auf der einen Seite Fortschritt und neue Möglichkeiten schenkt, kann auf der anderen Seite auch überfordernd wirken. Dabei kann schon ein einziger Tag reichen, um wieder in Einklang mit uns selbst zu kommen; den Fokus neu auszurichten und den Moment zu spüren. Nehmen wir uns eine Auszeit vom Alltag, legen das Handy beiseite und stimmen uns ein auf einen Digital Detox Day - einem Wellnesstag für die Seele.

Digitale Auszeit nur für mich

Wie können wir entspannt unsere digitale Auszeit starten? Für die einen bedeutet es, sich mit voller Aufmerksamkeit der Morgenroutine zu widmen. Wir meditieren, machen Yoga, trinken heißes Wasser oder frühstücken in aller Ruhe – wir nehmen uns Zeit für das morgendliche Ritual. Für die anderen heißt es vielleicht, nicht vom Wecker aufgeschreckt zu werden. Wie auch immer unser idealer Morgen aussieht, wir nehmen uns diese Freiheit.

Reinigung für Körper, Geist und Seele

Bei einer langen warmen Dusche können wir unseren Körper mit einem Salzkristall oder einer Seife aus Aloe Vera abreiben. Beides hilft uns dabei, Vergangenes abzustreifen.

Den Kopf frei träumen

Jetzt haben wir die Muße, unsere Gedanken schweifen zu lassen. Vielleicht bahnen sich innere Bilder, Träume oder Ideen aus unserem Unterbewusstsein ihren Weg, für die wir im Alltag keine Zeit haben. Oder vor denen wir möglicherweise sogar Angst haben – weil sie unsere Leben verändern könnten, wenn wir sie in die Tat umsetzen. Wer mag, notiert sich diese Eingebungen. Und sät heute einen Samen für die Zukunft.

Die Leichtigkeit leben

Aber es sind nicht nur die ruhigen Momente während unserer Mini-Auszeit, die uns neue Kraft schenken. Sondern auch Aktivitäten, die uns Freude bringen, den Kopf von Schwermut und Ängsten befreien, die Bindung zu unserem inneren Kind stärken und uns das Hier und Jetzt genießen lassen. Vielleicht gestalten wir dafür einen Raum in unserem Zuhause neu. Oder räuchern alte Energien weg. Oder singen Mantren, als ob uns keiner hört. Was immer es ist, dass uns mit Leichtigkeit erfüllt, jetzt ist der richtige Augenblick dafür – denn es ist unsere Auszeit.