Erwecke die Hexe in dir

Heiltänze, Zauber, Räucherungen, Orakel und Rituale – die alte Kunst der Hexen war lange in Vergessenheit geraten. Doch in den letzten Jahren beschäftigen sich immer mehr Menschen mit diesem Wissen. Eine von ihnen ist Claire. Sie ist aufgewachsen inmitten einer reichen Fülle von alten, geheimnisvollen Bräuchen und interessierte sich schon früh für die spirituelle Kraft der weißen Magie sowie dem Wissensschatz der mitteleuropäischen Vorfahren.

erwecke-die-hexe-in-dir

Die Rituale sind seit jeher simpel

Heute ist Claire Lebensberaterin, praktizierende Hexe und Autorin. Wir stellen aus ihrem neuesten Buch „Heimische Hexenkunst: Die Wiederentdeckung unserer magischen Wurzeln. Das praktische Handbuch für moderne Hexen“ ein magisches Hexen-Ritual zum Nachmachen.

Wer an eine Hexe denkt, die einen Zauber zubereitet, hat oft die Vorstellungen von einer Frau, die sehr viele seltene und seltsame Zutaten in einen großen Topf wirft und stundenlang darin rührt. In der Realität ist aber das Gegenteil der Fall: Für einen Zauber brauchten Hexen seit jeher nicht viel. Denn ein magisches Ritual wird nicht wirksamer, wenn es hochkompliziert ist. Ihre Zutaten fanden sie in der Küche oder der Natur. Deswegen ist es heute so einfach, die weiße Magie auch zu Hause anzuwenden. Allerdings bedient sich nicht jeder nur der guten Hexenkraft.

Einen alten Liebeszauber brechen

Besonders in der Liebe wird viel gezaubert, gehext und gewünscht. Teilweise sollen gute Entwicklungen angekurbelt werden. Oft werden aber magische Mittel ohne Rücksicht auf Verluste angewendet, Hauptsache der andere „liebt“ einen – wenn man das dann überhaupt so nennen kann. Ist die eigene Energie im Gleichgewicht und man verfügt quasi über ein gutes spirituelles Immunsystem, laufen solche magischen Versuche nahezu ins Leere. Und doch bleibt manchmal etwas zurück, eine Art energetischer Grauschleier, der den betroffenen Menschen umgibt. Die Folge davon kann sein, dass neue Beziehungen immer wieder im Sande verlaufen oder man eine neue Liebe nicht richtig fühlt. Mit einem einfachen Hexen-Ritual lässt sich dieser Liebeszauber lösen. So geht’s:

Breitwegerich befreit dich

Der Zauber wird am besten vor Neumond begonnen, sodass er am Neumond direkt abgeschlossen ist. Dafür ein Breitwegerichblatt (geht auch getrocknet) für 24 Stunden am Körper tragen – also einen Tag und eine Nacht. Man kann es beispielsweise in den BH stecken oder unter das Bund der Unterhose klemmen. Nach Ablauf der 24 Stunden bestreust du das Blatt mit Salz und legst es auf einen Teller. Fülle am nächsten Morgen das Breitwegerichblatt sowie das Salz in eine Tüte und wirf sie in einen Mülleimer, der möglichst weit entfernt von deinem Zuhause ist. Wenn du die Tüte entsorgt hast, geh weiter und dreh dich nicht noch einmal nach dem Mülleimer um. Der Zauber ist nun gebannt.

Buch-Tipp

Weitere Hexen-Rituale und Zauber findest du in Claires neuem Buch: "Heimische Hexenkunst: Die Wiederentdeckung unserer magischen Wurzeln. Das praktische Handbuch für moderne Hexen", 272 Seiten, 20 Euro, Ansata Verlag.